365 Tage München – SÜDVERS blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr in der bayerischen Hauptstadt zurück

SÜDVERS ist seit einem Jahr mit eigenem Standort in München präsent. Das erste Jahr war aus Sicht des Unternehmens ein voller Erfolg. Standortleiter Manfred Weikert freut sich auf weiteres Wachstum in Neugeschäft und Personal in 2022.

Manfred Weikert hat vor einem Jahr als Regionalleiter mit klarem Wachstumsauftrag mit dem Standortaufbau in München begonnen. Sein Fazit nach einem Jahr fällt positiv aus.  „Die letzten 12 Monate waren sehr erfolgreich. Unser Mantra ist ‚3 Gründe warum SÜDVERS und was bedeutet das konkret für den Kunden‘. Mit diesem Fokus generieren wir einen nachvollziehbaren und unmittelbar erlebbaren Mehrwert für unsere Kunden. Die daraus entstanden Geschäftsverbindungen sind von Vertrauen und Zuverlässigkeit geprägt.“ Auch Ralf Bender, CEO von SÜDVERS, blickt zufrieden auf das bisher Erreichte. „Neben einem sukzessiven Ausbau der Nähe zu unseren Kunden und des Kundenportfolios ist es gelungen, mit SÜDVERS FLEET unseren eigenen internationalen Fuhrpark- und Mobilitätsdienstleister zu gründen. Den modularen Dienstleistungsansatz bieten wir in Kooperation mit Fleets International Enterprises (FIE) an.“ Das bundesweite Kompetenzzentrum ist in München angesiedelt. „Unser Dienstleistungsansatz ist klar: Reduktion der TCO/ Fuhrparkvollkosten, Optimierung notwendiger Arbeitsprozesse und Steigerung der Liquidität unserer Kunden“, ergänzt Florian Karle, Geschäftsführender Gesellschafter von SÜDVERS, das Leistungsspektrum. Sichtlich zufrieden ist Karle auch mit den ersten Feedbacks aus dem Markt. „Der SÜDVERS Fleet Kunde Medtronic, ein börsennotiertes Unternehmen der Medizintechnik mit >8.000 Fahrzeugen in >20 Ländern, bestätigt uns Top-Leistung in der Optimierung der Deckung und Prämienkosten im Rahmen des internationalen Kfz-Versicherungsprogrammes. Die Erwartungen seitens des Unternehmens wurden vollumfänglich übertroffen. Besonders die hohe Transparenz 24/7/365, das Single Point of Contact Relationship Management, klare und nachvollziehbare Arbeitsprozesse und die Steigerung der Fahrerzufriedenheit wirken sich positiv auf den Alltag unseres Kunden aus.“

Laden Sie die Pressemitteilung hier vollständig herunter.